Der Klang meiner Seele

Der Klang meiner Seele

Und ja, Ich glaube.

Ich glaube an die Liebe.
Ich glaube an das Licht, das mir zur Verfügung steht ...

In all meinem Denken und Fühlen gibt es diesen Kern.
Mein Ich.
Das mich in Liebe wiegt.
Mit Glück anfüllt.
Mein Selbst so annimmt, wie es ist.
Strahlend und Leuchtend.
Nicht die Welt entscheidet, wer ich bin.
Der Kern meiner Liebe überwiegt.
Der Kern meines Leuchtens lächelt heller, offener, lauter, strahlender.
Er verlässt die Ebene des Durchschaubaren, des Hinschauens.

Was geht noch mehr?
Wie kann ich mich antreiben?
Wie kann ich mich besser formen um der Welt Genüge zu tun?

Der Kern meiner Liebe nimmt mich einfach nur zärtlich in den Arm.
Er streichelt mich, sagt, Du bist gut so, wie Du bist.
Einzigartig.
Angekommen.
Bei Dir selbst.
Der Kern meines Leuchtens sagt, Du hast es geschafft.
Alles gegeben.
Gemacht.
Getan.
Um nun die Früchte Deiner Arbeit zu leben.
Zu leben Dich Selbst.
Aus Dir heraus.
In Klarheit Dich anzunehmen.
So, wie Du bist.
Denn das ist es, nach dem Du gesucht hast.
Denn das ist alles, nach dem du verlangst.
Ersehnt. Gebraucht.
Dich selbst.
Angekommen.
In Klarheit und Zufriedenheit.
In der Gelassenheit der Seele, die ihr Eigen Licht vor Augen.
Ihr eigenes Leuchten sieht.
Ihre eigene Liebe lebt.
Ihre eigene Wahrheit und Wahrhaftigkeit schauen darf.
Der Spiegel meiner Seele sagt
Erkenne Dich, Du liebst.
Erkenne Dich, Du leuchtest.
Erkenne Dich, Du strahlst.
Heller als die Sonne des Tages.
Erkenne Dich.
Denn Du bist die Liebe, nach der Du gesucht.

Dalisha